Ihre Meinung ist gefragt! Auf dieser Seite können Sie sich an der oder den Abstimmung/en zum Projekt beteiligen. Klicken Sie auf die jeweilige Schaltfläche – und schon wird Ihre Stimme gezählt. Außerdem finden Sie hier statistische Angaben sowie das Ergebnis der Abstimmung, sobald diese abgeschlossen ist.
Smart Cities sind Städte der Zukunft – diese Zukunft hat in Kirchheim bei München bereits begonnen: die Gemeinde ist Teil des Förderprogramms "Smart Cities in Germany". Die wissenschaftliche Grundidee der Smart City besteht darin, die in Kirchheim eingeleiteten Veränderungsprozesse datentechnisch zu begleiten. Ein großer Vorteil von Smart Data: Aus sehr großen Datenmengen Wissen zu generieren und dieses für ein besseres Verständnis der Welt, in der wir leben, zu nutzen. So können beispielsweise, auf Basis von Smart Data, Vorhersagen für bestimmte Maßnahmen und deren Auswirkungen getroffen werden. Dadurch steigt die Qualität politischer Entscheidungen und des Verwaltungshandelns. Eine künstliche Intelligenz kann helfen große Datenmengen schnell und einfach zu verarbeiten. Die folgende Umfrage richtet sich an Bürger, um ein Stimmungsbild über den Einsatz von künstlicher Intelligenz zu erfassen.
Um fortzufahren, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Audiosensor, der eingesetzt wird, um Geräuschmuster zu verfolgen und die Existenz von Tieren zu erfassen, stellt eine Verletzung meiner Privatsphäre dar, wenn er [an Ort] installiert ist und Daten sammelt [...]

Sie dürfen 8 Stimmen gleichmäßig auf die gegebenen Antworten verteilen.

Geben Sie an, wie groß Ihre Besorgnis für jede der folgenden Situationen ist.

Technologieunternehmen sammeln und speichern Daten über mich, doch ich bin mir des Ausmaßes und der Auswirkungen nicht vollständig bewusst.
Jemand erlangt unbefugten Zugang zu Informationen über Krankenakten, Strafregister, öffentliche Angestellte, die Nutzung öffentlicher Dienste und die Identität von Bürgern.
Unternehmen nutzen meine Daten, um mich zum Kauf bestimmter Produkte oder zum Abonnieren bestimmter Dienste zu bewegen.
Ich interagiere online mit künstlicher Intelligenz, ohne darüber informiert zu werden oder mir dessen bewusst zu sein.
Mein Nachbar weiß viel über das Geschehen in der Nachbarschaft, auch über Ereignisse, die mein Privatleben betreffen.
Öffentliche Behörden sammeln Daten, um meine Bewegungen und meinen Standort zu verfolgen.

Zu welchen Arten von Daten sind Sie bereit, Zugriff zu gewähren?

Sie dürfen 16 Stimmen gleichmäßig auf die gegebenen Antworten verteilen.

Wären Sie bereit, den folgenden Akteuren Zugriff auf ausgewählte personenbezogene Daten zu gewähren?

Sie dürfen 7 Stimmen gleichmäßig auf die gegebenen Antworten verteilen.

Wenn Sie erwägen, Ihre Einwilligung zum Zugriff auf personenbezogene Daten zu erteilen, welchen Zeitraum halten Sie für angemessen, bevor eine Erneuerung Ihrer Einwilligung angefragt werden sollte?

Sie dürfen bei dieser Frage eine Stimme vergeben.

Wie oft ...?

Akzeptieren Sie Cookies (ohne die Einstellungen zu ändern), um auf die Website zuzugreifen?
Lesen Sie die Informationen zum Datenschutz, bevor Sie Ihre Einwilligung zum Datenzugriff erteilen?
Äußern Sie Bedenken hinsichtlich Technologien wie künstlicher Intelligenz, die personenbezogene Daten verwenden?

Einverständnis zur Nutzung von KI

Inwiefern sind Sie mit der Videoüberwachung an bestimmten Orten einverstanden?
Inwiefern sind Sie mit der Identifikation von Personen z.B. vermisste Personen, Opfer und Verdächtige anhand von Videomaterial öffentlicher Plätze durch KI einverstanden?

Behörden installieren Sensoren zur Überwachung der Luftqualität, indem sie in Echtzeit Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Luftverschmutzung und giftige Gase erfassen.

Die Sensoren werden in öffentlichen Parks und Bahnhöfen eingesetzt, um Informationen zu erhalten und öffentliche Behörden dabei zu unterstützen, eine nachhaltigere und sauberere Umwelt zu schaffen.

Kommentare (0)

Um fortzufahren, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.